UNION BLOG

   

SG Union Sandersdorf II macht es dem Oberligateam nach und wird erster Tabellenführer des Spieljahres.

Welch rundherum tolle Rückkehr auf die Fußballbühne feierte die zweite Mannschaft der SG Union Sandersdorf am vergangenen Freitagabend. Die Höhe des Ergebnisses, unter dem Strich stand ein 9:0 zuhause im Sport- und Freizeitzentrum gegen die Reserve des TSV Blau- Weiß Brehna- spielte dabei wahrscheinlich eine untergeordnete Rolle. Nicht nur, dass sich viele ehemalige Unioner nun in dieser „neuen Zweiten“ wiederbegegneten. Es wurde auf dem Grün des Sandersdorfer Stadions gespielt, und in der niedrigsten Kreisspielklasse honorierten über 200 Zuschauer dieses Comeback ihrer Jungs.

Da waren nicht zuletzt ein Markus Kluge und ein Oliver Kühr. Beide trugen Mitte der 2000er lange das Uniontrikot, feierten viele damalige Unionerfolge in der Verbandsliga. Ist ersterer heute der Steuerberater des Vereins Union Sandersdorf, so sitzt Kühr immerhin im Vorstand von Drittbundesligist Hallescher FC und trifft da wegweisende Entscheidungen im Profibereich. Bei Union treffen sich nun alle mit ein paar Jahren Abstand wieder. Und der erste Pflichtauftritt machte schon sichtbaren Spaß.

Da auch die 2. Mannschaft des HSV Gröbern bei der Reserve des SV Friedersdorf quasi den Ernstfall probte und dort einen 8:0- Sieg entführte, gingen die neuen „alten“ Unioner beim heimischen 9:0 mit einem Tor Vorsprung als erster Tabellenführer des Spieljahres am Wochenende über den Zielstrich. Die Jungs vom TSV Blau- Weiß Brehna nahmen es sportlich, kickten überaus fair und freuten sich, unter bestem Ambiente jenen Auftakt bestritten zu haben.

Martin Gehl trifft und die Tribüne tobt!

„In der 67. Minute flog das Dach weg“. So jedenfalls stand die Szene im Fupa-Liveticker beschrieben. Martin Gehl, allen nur als Fleescher geläufig- nutzt aktuell die Chance mit jenen Leuten zu kicken, welche er früher entweder in 1. oder 2. Sandersdorfer Mannschaft stets lautstark von der Tribüne anfeuerte. In der 67. Minute passte Erik Krogmann präzise flach von der linken Grundlinie Richtung Elfmeterpunkt. Gehl hielt genau so präzise den Fuß dran und markierte das zwischenzeitliche 7:0. Die Tribüne jubelte lautstark, freuten sich doch all die Freunde und Bekannten sehr für seinen erzielten Treffer.

Das erste Saisontor der 1. Kreisklasse ABI Stafel Ost hätte man mit jenem am Freitagabend unter Sandersdorfer Flutlicht angesetzten Match sicher auf Dan Lochmann verwettet. Doch dieser sollte es nicht markieren. Stefan Schulze, einst den kompletten Jugendbereich bei Union Sandersdorf durchlaufen und heute 36 Jahre alt, versenkte gekonnt zum 1:0 (5.), als Brehnas Schlussmann Dominik Kauroff einen harten Schuss von Krogmann als Kerze über die Fäuste sausen ließ und Schulze zur Stelle war. Schulze kickte im deutschen Fußball-WM Gastgeberjahr 2006 zuletzt für seinen Jugendverein und kehrte nun mit der Neugründung von Union II nach satten vierzehn Jahren wieder zu seinen Wurzeln zurück. Mit einer Direktabnahme blieb dem Stürmer nach einer Lochmann-Ecke auch das 3:0 vorbehalten (30.). Als Pechvogel des Abends ging Marcel Krämer durch. Der Mann, welcher jahrelang für Union in 1. Und 2. Mannschaft aktiv war und viele Epochen miterlebt hatte, senste über die gesamte erste Spielhälfte fast deckungsgleich an drei scharfen Eingaben von links ebenso scharf vorbei und verpasste damit seinen Torerfolg jeweils um eine Schuhlänge.

Stefan Schulze, 14 Jahre weg von Union und nun mit dem ersten Saisontor der kompletten Kreisklasse Ost.

Mit dem zwischenzeitlichen 2:0 fing Sandersdorfs einstiger Oberligagoal-getter Dan Lochmann an warmzulaufen. Ein eigens ausgeführter kurzer Eckstoß prallte im Doppelpass wieder auf ihn. Lochmann platzierte diesen zwischen sämtlichen Beinen hindurch präzise ins lange Tornetz (27.). Youngster Krogmann nagelte die Kugel nach Seitenwechsel und kurzer Körpertäuschung zum wohl schönsten Treffer des Abends fulminant aus siebzehn Metern unter den Balken (47.). Während Lochmanns Tore zwei, drei und vier nur von Gehl´s umjubeltem 7:0 unterbrochen wurden, blieb diesem damit ein lupenreiner Hattrick versagt. Abstauber (53.), Torwart verladen (56.) sowie versenkter Elfer nach Foul an Markus Kluge (81.) hießen die Erfolgsstationen.

Einer der besten Akteure auf dem Platz hieß Michael Seidel. Der Schiedsrichter aus dem Raum Wittenberg lieferte ohne Assistenten an den Linien eine bemerkenswert abgeklärte und nahezu fehlerfreie Partie. Mit dem Foul- diesmal an Lochmann- ertönte hinten heraus sein zweiter Elfmeterpfiff. Hatte zuvor der gefoulte Kluge an Lochmann überlassen, so kehrten sich jetzt die Vorzeichen. Markus Kluge- einst von Torwart und Stürmer bis hin zum Innenverteidiger für Union in der Verbandsliga unterwegs- ließ per straffem Schuss und dem abschließenden 9:0 auch hier Brehnas Kauroff keinen Zugriff. Kommenden Samstag muss man nun erstmals in dieser Spielklasse auswärts beim Holzweißiger SV Farbe bekennen. Quasi 300 Meter vor Stürmer Lochmanns Haustür.

   

   

Nächste Termine  

   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de