UNION BLOG

Die königliche Fußballschule ist zu Gast bei der SG Union Sandersdorf!     

Viele Kinder träumen von der Karriere als Profi-Fußballer und stellen sich vor, eines Tages für einen der größten Fußballklubs der Welt zu spielen. Zusammen mit der königlichen Fußballschule der Fundación Real Madrid Clinic ermöglichen wir unseren Kindern fünf Tage lang (15.08.2022 - 19.08.2022) die Magie eines solchen großen Vereins zu erleben!

Die Reise geht für einige Teilnehmer nach unserer Veranstaltung weiter. Über die National Finals qualifiziert man sich mit herausragenden Leistungen - sportlich wie im sozialen Auftreten - für das große Finale im Estadio Santiago Bernabeu im Madrid!

Über innovative Trainingsmethoden vermitteln unsere Trainer fußballerische Inhalte und verbessern die sportliche Leistung der Teilnehmer. Zudem ist die Vermittlung sozialer Werte, wie Respekt, Fairplay und Disziplin ein sehr wichtiger Bestandteil während der 10 Trainingseinheiten.

Ihr möchtet dabei sein?

Dann meldet euch noch bis zum 15.12.2021 an und sichert euch den Frühbucher-Rabatt.                              Anmelden unter: http://frmclinics.com/sg-union-sandersdorf-2022

Wir freuen uns auf euch!

iHala Madrid!

   

Erik Schlegels 3:1 machte gegen den FC An der Fahner Höhe alles klar. (FOTOS: Michael Kölbel)

Ein schlechtes Torverhältnis und zwei Zähler Differenz auf die ersten vier Teams in der Tabelle, dabei der Tabellenführer als auch -vize noch mit einem Spiel in Hinterhand. Und doch liest sich die aktuelle Situation für die SG Union Sandersdorf alles andere als schlecht. Vom Samstag zum Sonntag auf Platz vier, und nun mit einsetzendem zweiten Corona-Lockdown auf Platz fünf, sehen sich die Unioner genau dort, wo sie Trainer Thomas Sawetzki vor der Saison „hin gewünscht“ hat. Gegen einen kompakten und ballsicheren Aufsteiger FC An der Fahner Höhe holten die Sandersdorfer beim heimischen 3:1 Erfolg am Samstag ihren sechsten Sieg im zehnten Punktspiel. Dass es am Ende ohne jegliches Stürmertor ablief, macht die Sache noch runder und zeigt, dass das Team im achten Jahr seiner Oberligazugehörigkeit auch Gefahr aus allen anderen Zonen entwickeln kann.

Dabei hatten zunächst die eingespielt wirkenden Gäste aus dem Thüringer Becken das Kommando auf dem kurzfristig angesagten Sandersdorfer Kunstrasen inne. Zuvor anhaltender Regen durchkreuzte den Plan, das letzte erlaubte Spiel im Stadion abzuhalten.

HAPPY BIRTHDAY Siegfried, und Danke für die jahrelange Unterstützung!

Union Sandersdorf hatte zuvor Edelfan und Dauermitreisendem Siegfried Berndt zum 80. Geburtstag gratuliert, dieser dafür den Spielball zu jenem 10. Spieltag gesponsert. Dass diese Kugel dann dreimal für seine Unioner in Fahner Höhes Netz zappelte, es freute nicht nur den Jubilar ungemein. Die Thüringer spielten, die Hausherren konterten. Und das über die rechte Seite brandgefährlich. Das 1:0 lag zweifach per Kopf in der Luft. Max Hermann setzte das Spielgerät haarscharf über den Balken (8.) sowie Branden Stelmak an den Pfosten (15.). Das schockte die Gäste aus dem thüringischen Dachwig zunächst wenig. Unions doppelte Hermanns mussten folglich frühzeitig verletzt raus. Max Hermann (22.) hatte sich beim Kopfball mit dem „Fasttor“ verletzt, während ein übermütiges Einsteigen von Gästeakteur Elshan Aliyev das Ausscheiden von Unionkeeper Tom Niclas Hermann zur Folge hatte (26.). Für den Dresdner Referee Nico Rich kein leichtes Unterfangen. Mit einem 0:0 zur Pause wurde die Spannung in Halbzeit zwei verlagert. Die 200 Zuschauer sollten an dem intensiven Spiel ihre Freude haben.

Es ging herzhaft zur Sache und das Wechselkontingent hatte Hochkonjunktur.

Nachdem Stefan Rassmann seinem Gegenspieler an der rechten Auslinie eine kostenlose Karussellfahrt spendierte, flankte Unions Nr. 20 scharf in den Strafraum. Im Luftzweikampf abgefälscht, landete die Kugel am zweiten Pfosten, wo sie der heranfliegende Franz Bochmann mit der Stirn in den Winkel setzte (1:0/51.). Ein Gästefreistoß wurde von Daniel Winge aus halbrechts genau hinter die herausrückende Unioner Abwehrkette platziert. Tobias Billeb sorgte per Kopf für den Ausgleich und damit auch für neuerliche Spannung (1:1/60.). Sandersdorf sah sich nun gegen einen breitbrüstig anlaufenden FC An der Fahner Höhe doppelt im Glück. Einmal Abseits sowie ein gewaltiger Volley von Rico Baumgart hätten die Partie fast im Minutentakt gewendet. Genau in diesen negativen Sandersdorfer Spannungsbogen hinein wehrten die Thüringer einen Eckball genau vor Steffen Fritzschs Füße ab. Kompromiss- und vor allem humorlos hämmerte Sandersdorfs Innenverteidiger den Ball zur neuerlichen Führung aus acht Metern und äußerst spitzem Winkel in die Maschen (2:1/64.). Das sorgte immer noch nicht für einen folglich ruhigen Nachmittag der Gastgeber. Es ging rauf und runter. „Wie kann er den denn nicht machen“, schüttelte Timo Breitkopf von draußen ungläubig mit dem Kopf. Sah er doch, wie sein Kapitän und Kumpel Rico Gängel völlig blank am zweiten Pfosten einen weit gezogenen Freistoß per Kopf nicht im völlig offenen Gehäuse der Gäste unterbrachte (67.). Diese vertagte Entscheidung übernahm unmittelbar darauf Erik Schlegel. Fast von der Strafraumlinie zog Sandersdorfs Eigengewächs flach ab und ließ mit dem vorentscheidenden 3:1 (73.) Fahners Schlussmann Julian Schorch trotz energischer Streckung keinen Zugriff. Schlegel belohnte sich damit für seine vielen im Mittelfeld abgespulten Laufmeter und nahm den Thüringen mit jenem Zweitore-Vorsprung ihren bis dato unweigerlich vorhandenen Spirit.

Mit dem letzten Spiel vor dem zweiten Lockdown des Jahres 2020 hatten die Sandersdorfer nochmals anständig auf sich aufmerksam gemacht. Mit dem Abpfiff von Schiedsrichter Rich wird der Amateurfußball einmal mehr zum tragischen Pausieren gezwungen.

   

   

Nächste Termine  

Keine Termine
   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Jacqueline Taubert / Michael Stelzl

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de