UNION BLOG

   

Am Samstag hatte die zweite Mannschaft von Unions Zelluloidriege ihr letztes Heimspiel gegen den Tabellenführer und sicheren Aufsteiger SV Turbo 90 Dessau IV. Beide Mannschaften standen sich ersatzgeschwächt gegenüber, was jedoch der Spannung kein Abbruch tat. Wer anhand der Tabellenplatzierung (1 vs. 7) ein schnelles und deutliches Ergebnis erwartete, sah sich getäuscht.

Union verpasste den Start förmlich und musste den Gästen alle Doppel abgeben. Nachdem Ingo Bär und Jens Zepper die ersten Siege einfuhren, lag man nach 7 Spielen bereits deutlich mit 2:5 im Hintertreffen. Auf die Ersatzläute von Union ist aber verlass. Uwe Kaltofen und Peter Schneider brachten mit zwei spannenden Einzel wieder den Anschluss zum 4:5. Diese Euphorie legte sich leider, als die Gäste sich wiederum die nächsten drei Siege holten und den Vorsprung wieder auf 4:8 erhöhten. Eine Vorentscheidung? Von wegen! Jörg Plaschnick und die beiden Routiniers Schneider/ Kaltofen wendeten das Blatt und stellten abermals den Anschluss zum 7:8 her. Nun musste das Entscheidungsdoppel über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. In fünf packenden Sätzen gelang es Sandersdorf leider nicht, den Tabellenführer zu bezwingen.
Unterm Strich zwar schade, aber ein deutliches Ausrufezeichen in der Liga. Mit Union muss man immer rechnen!

Die Saison beschließ die zweite Mannschaft auf einem stolzen 7. Platz und war vom Abstiegskampf nie wirklich betroffen.

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 SV Turbo 90 Dessau IV 20 16 1 3 204:99 +105 33:7
Aufsteiger 2 VfB Zscherndorf 20 13 2 5 183:123 +60 28:12
  3 SV Zörbig III 20 12 4 4 170:134 +36 28:12
  4 Lok Dessau 20 12 3 5 180:126 +54 27:13
  5 TTV Zahna 20 10 4 6 164:143 +21 24:16
  6 SV Anhalt Oranienbaum II 20 9 1 10 147:156 -9 19:21
  7 Union Sandersdorf II 20 7 4 9 149:158 -9 18:22
  8 Chemie Wolfen II 20 7 3 10 140:167 -27 17:23
  9 TSV Griebo II 20 5 1 14 119:185 -66 11:29
  10 Chemie Wolfen 20 3 2 15 117:187 -70 8:32
  11 SV Turbo 90 Dessau V 20 3 1 16 105:200 -95 7:33

Auch Unions erste Mannschaft schaffte einen soliden Abschluss. Der Grundstein dafür wurde bereits in der Hin Serie gelegt. In der Rückrunde fiel Spitzenspieler Jens Schneider (bis dahin ungeschlagen) aufgrund einer Kreuzbandverletzung aus, jedoch kostete dies, durch die bereits eingespielten Ergebnisse der Hinrunde, der Mannschaft nur einen Tabellenplatz. Mit dem fünften Rang stehen die Unioner im dritten Jahr der Bezirksliga fest im Mittelfeld.

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 SV Anhalt Oranienbaum 16 15 0 1 174:66 +108 30:2
  2 TSV Griebo 16 13 1 2 151:92 +59 27:5
  3 Wolfen-Nord 16 10 2 4 132:111 +21 22:10
  4 Köthener SV 2009 16 8 0 8 117:124 -7 16:16
  5 Union Sandersdorf I 16 7 0 9 106:137 -31 14:18
  6 TTC Anhalt Zerbst II 16 6 1 9 128:116 +12 13:19
  7 SV Turbo 90 Dessau III 16 4 1 11 98:147 -49 9:23
  8 Holzweißiger SV 16 3 1 12 91:151 -60 7:25
Absteiger 9 SV Zörbig II 16 3 0 13 94:147 -53 6:26
Absteiger  10 Jahn Roßlau   zurückgezogen am 25.10.2016

Unions dritte Kraft hatte es durch die vielen Zusatzeinsätze in den höheren Mannschaften am schwersten. Da man etliche Spiele bereits vorziehen konnte, blieb dies aber ohne negative Folgen. In der diesjährig zusammengelegten Staffel, bei der es 4-5 Abstiegsplätze zu überwinden galt, schlugen sich unsere Mannen hervorragend und beendeten die Saison ebenfalls auf dem siebten Platz. Eine rundum stolze Leistung!

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 Wolfen-Nord II 24 24 0 0 285:51 +234 48:0
Relegation 2 SG Jeßnitz 24 17 4 3 220:116 +104 38:10
  3 SV Zörbig IV 24 16 1 7 170:166 +4 33:15
  4 Köthener SV 2009 II 24 13 3 8 183:153 +30 29:19
  5 Holzweißiger SV II 24 13 1 10 187:149 +38 27:21
  6 Heide Burgkemnitz II 24 11 3 10 164:172 -8 25:23
  7 Union Sandersdorf III 24 11 2 11 178:158 +20 24:24
  8 TTC Raguhn 24 8 5 11 149:187 -38 21:27
Relegation 9 Wolfen-Nord III 24 9 2 13 158:178 -20 20:28
Absteiger 10 Elbe Aken II 24 8 2 14 144:192 -48 18:30
Absteiger 11 VfB Zscherndorf II 24 4 4 16 123:213 -90 12:36
Absteiger 12 SG Jeßnitz II 24 5 1 18 115:221 -106 11:37
Absteiger 13 Köthener SV 2009 III 24 2 2 20 108:228 -120 6:42

Bedauerlicher Weise hatten wir in dieser Saison aber auch zwei Schicksalsschläge einzustecken. Mit (Strandbad-) Thomas Kraft, welcher aus Verbundenheit immer noch inaktives Mitglied war, und Holm Schäfer gingen zwei Unionmitglieder und Freunde viel zu früh.

EISERN UNION

   

   

Nächste Termine  


15.11.2019, 19:30 Uhr
(FB) FC Carl Zeiss Jena II vs. Union
----------------------------

23.11.2019, 13:30 Uhr
(FB) TV Askania Bernburg vs. Union
----------------------------

29.11.2019, 19:30 Uhr
(FB) Union vs. International Leipzig
----------------------------

07.12.2019, 13:30 Uhr
(FB) FC Oberlausitz Neugersdorf vs. Union
----------------------------
   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de