UNION BLOG

16.03.2020 - 07:00 Uhr

Update zum Coronavirus bei der SG Union Sandersdorf e.V.

Liebe Unionerinnen, liebe Unioner, liebe Eltern, liebe Kinder, liebe Mitglieder,

wir möchten euch darüber informieren, dass das Sport- und Freizeitzentrum in Sandersdorf für Trainingseinheiten sowie Wettkämpfe von der Stadt Sandersdorf-Brehna bis einschließlich Donnerstag, den 30.04.2020 geschlossen ist.

Wir als Vorstand begrüßen diesen Schritt und hoffen, dass alle Kinder, Eltern sowie Mitglieder gesund durch die sportfreie Zeit kommen. Wir sind der Meinung, dass trotz allem sportlichen Ehrgeiz, Gesundheit immer vorgeht.

 

Der Vorstand

   

Bock in Neugersdorf umgestoßen - Union gelingt Auswärtssieg im Drei- ländereck

Wo der Ball war, war Unionkeeper Tom Niclas Hermann (rot) mittendrin auch. (FOTO: Anett Merkel/ vielen Dank)

Vier Vergleiche, vier relativ klare Niederlagen. Nicht nur, dass sich unsere SGU von bislang zwölf zu erringenden Punkten nicht einen einzigen auf das eigene Konto buchen konnte. Nein, es setzte bis dato sogar ein Torverhältnis von 1:10. Gegen wen? Gegen den Gegner des 15. und damit letzten Spieltags der Hinrunde 2019/20.

Unsere Männer mussten den Bus nochmal reichlich volltanken. Mit 240 km Anfahrt zählt Neugersdorf im Dreiländereck Polen-Tschechien-Deutschland wohl zu den weitesten Sandersdorfer Auswärtsfahrten dieser NOFV Oberliga Süd. Diesmal aber sollte sich der Trip zum FC Oberlausitz lohnen. „Damals waren wir ein Spitzenteam“, geht die Vereinshomepage des FC Oberlausitz Neugersdorf aktuell selbstkritisch mit sich und dem heutigen Fußball um. Man meinte mit „damals“ die Zeit vor dem Regionalligaaufstieg vor vier Jahren. Gemeinsam mit Union Sandersdorf einst hoch in die Oberliga geklettert (Sommer 2013), bestimmte das mit klasse tschechischen Spielern gespickte Ensemble damals sofort das Niveau dieser 5. Liga mit und ließ auch nach dem Aufstieg in die Regionalliga Nordost mit guten Ergebnissen und Tabellenplätzen aufhorchen.

Doch der Fußball ist ein bekanntlich schnelllebiges Geschäft. Mit dem letzten Jahr zog man beim FCO trotz gehaltener Spielklasse das Regio-Spielrecht zurück, will man sich in der Oberliga neu aufstellen. Das brachte natürlich auch einen angepasst neuen Kader mit sich, und auch gleichzeitig die Möglichkeiten für die Gegner, der Truppe um ihre Trainer Stefan Fröhlich und Jiri Liska mal das Punktekonto zu hacken. Dem wollte Uniontrainer Thomas Sawetzki und seine ebenfalls neu zusammengewachsene Elf nicht nachstehen. Um die staubtrockene Bilanz gegen Neugersdorf aufzubessern, brauchte es jedoch neben Glück auch ein gewisses Engagement, Geschick und Schussglück. Union sollte am zweiten Adventssamstag von allen drei Dingen das Optimum mit ins Oberlausitz´sche bringen.

Tiefer Boden, tolle Zweikämpfer auf dem Rasen und in der Luft, Union bestand die Reifeprüfung (FOTO: Anett Merkel/ vielen Dank)

„Tiefer Herbstrasen mit akuter Rutschgefahr“ lautete die Vorhersage der Fahrbahnverhältnisse in der Sparkassen Arena Oberlausitz. Der Gastgeber machte mit Anpfiff von Schiedsrichter Richard Lorenz aus dem Thüringischen Bad Langensalza das, was man macht, um die eigenen Fans umgehend auf die eigene Seite zu lotsen. Eine gute Viertelstunde drückten die FCO-Schützlinge und drängten Union in die eigene Hälfte. Schon da sah man, dass wenn Union hier und heute etwas mitnehmen möchte, dies nur über den starken eigenen Rückhalt im Tor gehen würde. Tom Niclas Hermann war es dann auch, welcher die Sandersdorfer in jener Partie hielt und welcher sich später mit seinem Kapitän Rico Gängel die Lorbeeren beim Team abholen durfte.

Als Union gerade die Schuhe auf dem Rasen drehte um selbst offensiv am Spiel teilzunehmen, klingelte es im eigenen Kasten und die Hausherren belohnten ihr Anrennen mit dem Führungstor. Einst U17 Nationalspieler und aus der 2. Mannschaft von Sparta Prag vor anderthalb Jahren in die Oberlausitz gewechselt, legte der 23 jährige Tscheche Jakub Moravec für Kevin Bönisch auf. Konnte Unionkeeper Hermann den ersten Abschluss noch abklatschen, so war er beim Nachschuss machtlos. Es hieß 1:0 (18.), und das alles andere als unverdient für den FCO. Doch dieses Resultat währte nur zweieinhalb Minute. Unions Angreifer Branden Stelmak war im Solo nicht zu bremsen. Der US-Amerikaner im Uniontrikot glich umgehend aus (1:1/20.). Mit dem Sandersdorfer Tor schien sich die Heimelf so erschrocken zu haben, dass sie sprichwörtlich den Faden und jegliche vorangegangene Souveränität verlor. Auf rutschigem Boden sah man folglich tolle Zweikämpfe.

Unionkapitän Rico Gängel (re./grün)) zündete vom Freistoßpunkt (FOTO: Anett Merkel/ vielen Dank)

Und als die Trikots beider Teams immer mehr die Farbe eines Schiedsrichterjerseys bekamen, schlug die Stunde von Unionkapitän Rico Gängel. Der Pölsfelder steht in seiner Art und Weise der Ballbehandlung wenig auf das Motto „Streichelzoo und Schnippelei“. Die Kugel lag  zum Freistoß etwa glatte zwei Meter vor dem heimischen Sechzehner, als Sandersdorfs Spielführer die Radehacke aus dem Geräteschuppen holte. Mit einer Urgewalt donnerte Gängel das Spielgerät unhaltbar für FCO-Keeper Jiri Havranek in dessen Torwinkel (1:2/65.), und rief damit einen fast halbstündigen Sturmlauf der Hausherren auf den Plan. Der FC Oberlausitz warf nun alles nach vorn, gab sein letztes Hemd. Doch man scheiterte entweder am mit Unionkeeper Hermann besten Mann auf dem Platz, oder schlussendlich an sich selbst.

Die SG Union Sandersdorf hingegen schaffte es nach vierjähriger Unterbrechung im fünften Anlauf gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf erstmals zu gewinnen. Und das auch noch auf dessen Platz.

Die Freude der Sawetzki Elf war groß, stand doch mit dem Sieg an diesem letzten Spieltag eine hintenheraus nahezu perfekte Hinrunde mit einem aktuell 6. Tabellenplatz zu Buche.

   

   

Nächste Termine  

   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de