UNION BLOG

   

Kampagne gegen Menschenfeindlichkeit (Foto: Holger Bär).

Dosenöffner Wießner folgt Doppelpacker Zivcec.

Fünf Mal der FC Carl Zeiss Jena II in Folge, fünf Mal Union im Punktemodus. Früher schier unmöglich, ließ Union neben zwei letzten Auswärtssiegen bei Carl Zeiss (Hinspiel 2:1) jetzt auch ein glattes 3:0 zuhause folgen. Ein Ergebnis, auf welches viele Unioner hofften, speziell aber nach dem letzten Heimauftritt gegen Rudolstadt für unmöglich hielten. So dann auch die miese Zuschauerzahl (45) bei miesem Märzwetter. Während das Spiel unter der „Kampagne gegen Menschenfeindlichkeit“ stand, fängt Richard Wießner als bekennender HSV-Fan gerade an, den FC Carl Zeiss Jena so richtig zu mögen. Nicht als der bedingungslose Knipser in der Kartei geführt, traf Richie bereits beide Male in Jena im Hinspiel. Diesmal fungierte Sandersdorfs Sechser als sogenannter Dosenöffner, markierte nach sehenswertem Spielzug und bester Vorlage eines gut aufgelegten Mathis Böhler das 1:0 (31.), und brachte damit eine dynamische Viertelstunde vor Seitenwechsel in Gange. Vincent Mustapha flach in Denis Zivcec´s Lauf, und Sandersdorfs Kroate lässt Nils Ellenfeld im Zeiss, Gehäuse das Nachsehen (2:0/39.). Und als wäre das nicht genug, legt Böhler Zivcec nochmals auf, und der macht zur Pause schon alles perfekt (3:0/45.+1).

„Das war Fußball, den man sich wirklich anschauen konnte. Tolle Kombinationen fanden ihre platzierten Abschlüsse, ganz anders als noch zuletzt gegen Rudolstadt“, lobte Unions Vizepräsident Michael Stelzl das Gesehene und fand sich neben drei wichtigen Punkten prima unterhalten. In der zweiten Halbzeit versuchte Jena noch etwas zu korrigieren. Doch Union ließ dahingehend nichts zu und hielt hinten die Null.

Warum der Sport in Sachsen-Anhalt seine „Kampagne gegen Menschenfeindlichkeit“ mit Laibchen, Banner und Stadionansage seitens der Sandersdorfer unbedingt an diesem Wochenende durchziehen wollte und nicht bis kommenden Freitag bei bester Kulisse gegen eine BSG Chemie Leipzig (Fr. 22.3. 19:00 Uhr) hier in Sandersdorf warten wollte, bleibt dessen Geheimnis. Ansonsten war es ein rundum gelungener Fußballsamstag für die Sandersdorfer.

   

   

Nächste Termine  


27.04.2019, 14:00 Uhr
(FB) Ludwigsfelder FC vs. Union
----------------------------

04.05.2019, 14:00 Uhr
(FB) VfB 1921 Krieschow vs. Union
----------------------------

12.05.2019, 14:00 Uhr
(FB) Union vs. VfL 05 Hohenstein-Ernstthal
----------------------------

18.05.2019, 14:00 Uhr
(FB) FSV 63 Luckenwalde vs. Union
----------------------------

02.06.2019, 14:00 Uhr
(FB) Union vs. FC International Leipzig
----------------------------
   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de