UNION BLOG

   

Vornweg als klare Sache deklariert, konnte tatsächlich nur ein spät (84') verwandelter Foulelfmeter der Gäste für  ein Minimum an Spannung sorgen.

Hätten die Union-Kicker ihre Möglichkeiten in der Startphase genutzt, wäre es wohl ein langweiliger Sonntagnachmittag die Folge gewesen. Trainer Mike Sadlo änderte in der Startformation nur auf einer Position, der des Torhüters.

Tom-Niclas Hermann durfte sich erstmals in dieser OL-Runde und gesamtheitlich zum zweiten Mal über die volle Distanz beweisen und tat dies relativ unaufgeregt. Seine Souveränität ging erst mit dem Pfiff in der 84‘ flöten. Der verwirkte Strafstoß ärgerte ihn maßlos, noch viel mehr, dass er das Anschlusstor (3:1) nicht verhindern konnte.

Apropos Strafstoß, auf der anderen Seite gab es diesen auch. Nur mit dem Unterschied, dass Felix Krause seinen verdattelte. Dafür sorgte er neben Nicky Ebert mit präzisen Zuspielen für die Vorentscheidung, noch vor dem Halbzeitpfiff! Zweimal Tim Hoffmann (35‘,40‘) und einmal Timo Breitkopf (37‘) nutzen die Räume im Rücken der Thüringer Abwehr.

 Krauser  (der Zehner) versucht sich erneut, scheitert allerdings. Ein Unruheherd war er allemal, auch Dank seiner zwei Assists.

Nach mehrwöchiger Verletzungspause machte Dan Lochmann sein Versprechen wahr. Im Schlussspurt der Saison möchte er helfen, diese erfolgreich abzuschließen. Zwanzig Minuten Einsatzzeit für ihn, gut fünf Minuten weniger gab es  für einen weiteren Rekonvaleszenten. Georg Cholewa - letztmalig Ende April in Erscheinung getreten - durfte für Richard Wießner ran. Mit letzterem hatte Coach Mike Sadlo ein Einsehen, nahm ihn nach viel Fleißarbeit vom Feld.

 Glücklich endlich wieder Teil der Mannschaft zu sein, Youngster Georg Cholewa. (Fotos: Christian Weih)


SV Romonta Stedten - Union II
 
Das die Relegation um den Abstieg in 2 Wochen gegen den Vertreter aus der Nordstaffel der Landesliga gespielt werden muss, steht seit der Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Braunsbedra fest. Somit wertete Trainer René Höllrigl das vorletzte Punktspiel gegen die Kicker aus Stedten eher als Vorbereitungsspiel für die kommenden zwei schweren Aufgaben.
 
Ein stark dezimierter Kader (12 Mann + Trainer Höllrigl standen zur Verfügung), aufgrund von Verletzungen und anderen Hindernissen, sollte es an diesem Spieltag dennoch schaffen, den 7. Platzierten an den Rande einer Niederlage zu führen. Bei hochsommerlichen Temperaturen begann das Spiel sehr ruhig und Torchancen waren in den ersten Minuten Mangelware. Die erste viertel Stunde war bereits um, als Stedten die ersten Angriffsbemühungen startete. Ludwig Stieler im Tor der Unioner entschärfte diese allerdings ohne große Mühe. Nach 20 Minuten war es dann Jörg Marose der blitzschnell reagierte und einen Freistoß kurz vorm 16m Raum schnell ausführte und somit die noch mit dem Schiedsrichter hadernde Abwehr der Gastgeber überraschte. Stephan Eberhard schob völlig freistehend zum 1:0 ein. In der Folgezeit versuchte Stedten diesen Fehler auszubügeln und erarbeitete sich die eine oder andere Chance, welche die Sandersdorfer Hintermannschaft allerdings zu verteidigen wusste. Jörg Marose hatte dann kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar noch das 2:0 auf dem Fuß, als er einen langen Ball erlief und diesen über den heraussprintenden Torhüter hob. Hätte er sich fallen lassen, der Kontakt war definitiv da, hätte man zwingen über einen Platzverweis diskutieren müssen, so jedoch wurde unsere Nummer 25 zu weit abgedrängt und konnte den Ball nicht mehr verwerten.
 
In der 2. Hälfte wurde der Druck der Heimmannschaft dann zunehmend stärker, was allerdings auch bedeutete, dass sich in der Offensive immer mehr Räume für die Unioner ergaben. Als Stephan Eberhard nach rüdem einsteigen in der 70. Minute vom Platz musste, kam René Höllrigl persönlich aufs Feld um seine Jungs zu unterstützen. Und dies nicht schlecht, denn bereits nach wenigen Minuten legte er mustergültig für Jörg Marose auf, der den Ball aber aus kürzester Distanz nicht im Tor unterbringen konnte, erst in der 78. Minute sorgte er dafür, dass man auf Union Seite abermals Jubeln konnte. Aus 45 Metern schoss er denn Ball über den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper der Heimmannschaft und es stand 2:0 für die SGU. Der Spielverein aus Stedten warf noch einmal alles nach vorn und wurde mit ein wenig Glück von Seiten des Schiedsrichters belohnt. Dieser sah ein Handspiel im Strafraum der Unioner und entschied auf Strafstoß. Marcell Siedler verwandelte diesen zum 1:2 Anschlusstreffer. Nur 2 Minuten später fand ein langer Ball in Marc Böttger seinen Abnehmer, welcher ihn gekonnt über Stieler an die Unterkannte der Latte hob. Der Ball berührte den Boden und sprang wieder aus dem Tor. Weder Hauptschiedsrichter, noch Linienrichter waren sich sicher, ob nun Tor oder nicht. Erst nachdem schon der Nachschuss vereitelt wurde erklang der Pfiff und Daniel König zeigte auf den Mittelpunkt, was bei den Unionern heftige Reklamation auslöste. Umstimmen ließ er sich allerdings nicht, und so kam es wie es wohl kommen musste. In der 90. Minute war es wieder Marc Böttcher, welcher einen langen Ball sauber verarbeitete und unhaltbar im langen Eck zum 3:2 Endstand für Stedten unterbrachte.

Am kommenden Wochenende steht das letzte Punktspiel für die Höllrigl-Elf an, oder besser gesagt die Generalprobe für die Relegationsspiele, und das ausgerechnet gegen den Nachwuchskooperationspartner der SG Rot-Weiß Thalheim. Anstoß auf dem Sandersdorfer Kunstrasen am Samstag, den 11.06.2016 ist 15:00 Uhr! (Autor: Patrick Köhler)
   

   

Nächste Termine  


25.07.2019, 08:00 Uhr
(FB) BSV Halle-Ammendorf vs. Union
----------------------------

25.07.2019, 18:15 Uhr
(FB) SG Blau-Weiß Brachstedt vs. Union
----------------------------

27.07.2019, 14:00 Uhr
(FB) Union vs. FC Eintracht Elster
----------------------------

03.08.2019, 14:00 Uhr
(FB) Union vs. FC Carl Zeiss Jena II
----------------------------

10.08.2019, 15:00 Uhr
(FB) 1. FC Romonta Amsdorf vs. Union
----------------------------
   

Abteilung Juniorteam  

 

   

Login  

   

                




Webseitenumsetzung & Gestaltung: ub.unitel GmbH

© SG Union Sandersdorf e.V.

Geschäftsstelle SG Union Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Adresse:

Roland Seifert / Wolfgang Lattauschke

03493 - 88 436
03493 - 89 760
info@union-sandersdorf.de 

Am Sportzentrum 17
06792 Sandersdorf-Brehna

Nachwuchsabteilung

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
Fax-Nr.:
E-Mail:

Roland Seifert

03493 - 88 436
03493 - 89 760
jt@union-sandersdorf.de 

Kegelbahn Sandersdorf

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.:
E-Mail:

Lars Schubert

03493 - 51 67 535
info@plauderkiste.de 

Sportgaststätte / Bowlingbahn

Ansprechpartner:

Telefon-Nr.
E-Mail: 

Matthias Groß

03493 - 81 479
sporti-bowling@gmx.de